Meldungszeitraum

Meldung ab

Der Ausrichter kann optional festlegen, ab wann die Meldungen für die Veranstaltungen möglich sind. Zuvor sind im O-Manager keine Meldungen möglich. Bleibt das Feld leer, ist die Meldung sofort nach Freigabe der Veranstaltung möglich


Datenschluss

Datenschluss ist ein optionaler Zeitstempel, der durch den Ausrichter bei seiner Veranstaltung gesetzt werden kann und den Zeitpunkt definiert, ab dem keinerlei Meldungen (auch nicht mit Nachmeldegebühren) mehr zur Veranstaltung erfasst werden können (außer durch den Veranstaltungsadmin). Nach dem Datenschluss sind keine Meldungen mehr möglich, der Ausrichter kann die Meldungen somit endgültig verarbeiten/exportieren.

Der Datenschluss sollte im besten Fall zum spätestmöglichen Termin vor der Veranstaltung gesetzt werden. So können sich Teilnehmer auch nach dem letzten Meldetermin im Meldeportal nachmelden (Nachmeldegebühr ist bereits im System integriert).

Achtung: Ist kein Datenschluss vom Ausrichter gesetzt, sind bereits nach dem letzten Meldetermin keine Meldungen mehr möglich.

Hinweis: Um nach dem Meldetermin die Meldungen einzuschränken - beispielsweise aufgrund der bereits aufgeteilten Bahnen und Vakant-Plätze - können pro Kategorie die maximal möglichen Startplätze festgelegt werden. Bis zum Erreichen dieser Anzahlen können Nachmeldungen erfasst werden. Darüber hinaus gehende Meldungen werden abgewiesen.

Tipp zur Organisation: Den Datenschluss sollte man kurz vor den Tag der Vanstaltung (Vorabend) setzen. Wenn Ihr die Meldungen planmäßig nach dem Meldetermin exportiert und daraus die Startlisten erstellt, dann seht Ihr vakant Plätze vor. Die sich daraus ergebende Anzahl Startplätze könnt Ihr im OManager an jeder Kategorie erfassen und damit die Anzahl begrenzen. Die Nachmeldungen seht Ihr im OManager immer mit dem jeweiligen Zeitstempel. Bei Bedarf könnt Ihr dann immer wieder einen "delta" Export der Meldungen machen (alle Meldungen seit dem letzte Export). Diese könnt Ihr einfach per CSV exportieren und dann manuell in die vakant Plätze eintragen (vielleicht stellt ja einmal eine Software dafür einen Importprozess gezielt in die vakant-Plätze bereit). Wenn Ihr den Datenschluss vorher setzt, dann bekommt Ihr ab diesem Zeitpunkt die Nachmeldungen per Telefon, Email etc. - das macht recht viel Arbeit und erhöht die Fehlerquote. In den Jugendkategorien müßt Ihr dann dafür auch noch die Lizenzkontrolle manuell vornehmen - alles recht viel Arbeit...